Geschäftskunden

Allgemeine Geschätsbedingungen

Alexander Claas (nachfolgend “caderio”, “wir” oder “uns” genannt) bietet unter der Webadresse “www.caderio.com” eine Vielzahl an Onlinediensten (nachfolgende “Dienste” oder “Software” genannt) an. Ein Vertrag kommt zwischen caderio (Alexander Claas, Anna-Hansen-Straße 40, 24943 Flensburg, Deutschland) und dem Anwender der Software (nachfolgend “Kunde” genannt) zustande.

Sie sind Privatkunde? Hier finden Sie unsere AGB für Privatkunden.

1. Geltungsbereich

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen. Außerdem gelten sie für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden.
  • Eine Nutzung der von uns angebotenen Software ohne die Zustimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist unzulässig. Ebenfalls ist es nicht zulässig die Software zu Nutzen unter umgehung der hierfür vorgesehenen Zugangswege.
  • Der Kunde erwirbt keinerlei Urheberrechte an der von uns angebotenen Software und ist somit auch nicht berechtigt diese order den Sourcecode dieser zu dekompilieren oder anders nutzbar zu machen.

2. Unsere Dienste

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Nutzung und einem Kauf auch den Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstes unterliegen. Eine vollständige Liste mit allen von uns angebotenen Diensten finden Sie hier: Vollständige Liste aller Dienste

3. Registrierung

  • Für die Nutzung unserer Dienste ist oftmals eine Registrierung notwendig. In bestimmten Fällen, kann auf unsere Dienste auch ohne Registrierung zugegriffen werden. Die Registrierung ist kostenlos.
  • Der Kunde ist verpflichtet alle Daten, die im Registrierungsformular abgefragten werden, wahrheitsgemäß auszufüllen.
  • Die Registrierung ist für alle Unternehmer, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB gestattet.

4. Sperrung, Widerruf und Kündigung

  • Der Kunde kann den Nutzungsvertrag zu jedem Zeitpunkt zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Eine Kündigung muss schriftlich an Alexander Claas, Anna-Hansen-Straße 40, 24943 Flensburg, per E-Mail an support@caderio.com oder elektronisch über das Kundenportal erfolgen.
  • Das Kundenkonto kann, in den Konto-Einstellungen vom Kunden gelöscht werden.
  • Sollte eine Zahlungsverzögerung entstehen, so wird das Kundenkonto bis zum ausgleich dieser gesperrt oder eingeschränkt. Außerdem kann der Dienst, bei dem die Zahlungsverzögerung entstanden ist, beendet, pausiert oder gesperrt werden. Wir behalten uns das Recht vor, bei einer Zahlungsverzögerung den Nutzungsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

5. Gebühren und Rechnungsstellung

  • Die Registrierung ist kostenlos.
  • Für einige Funktionen in unseren Dienste wird ein Gebühr fällig.
  • Weitere kostenpflichtige Leistungen können individuell vereinbart werden.
  • Die Rechnung wird per E-Mail an den Kunden übermittelt. Außerdem kann der Kunde seine Rechnungen in unserer Software im Abschnitt “Abrechnung” seines Kundenkontos einsehen.
  • Der Kunde gerät nach 14 Tagen automatisch und ohne eine weitere Mahnung in Zahlungsverzug.
  • Für Dienste, dessen Anwendung sich an Geschäftskunden richtet, sind die genannten Preise Nettopreise zuzüglich Umsatzsteuer. Bei Diensten die sich in Ihrer Art und Weise an Privatkunden richten, sind die genannten Preise Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer. Beachten Sie dazu weitere Informationen, in unseren Diensten oder dessen Nutzungsbedingungen.

6. Haftungsbeschränkung

Wir stellen unsere Software in der jeweils aktuellen Form bereit. Ein Anspruch auf Bereitstellung oder Beibehaltung bestimmter Funktione besteht nicht. Es wird keine Garantie hinsichtlich der Verfügbarkeit unserer Software gemacht. Sie kann zeitweise durch Wartungsarbeiten oder aus anderen Gründen im Ganzen oder in Teilen eingeschränkt sein (“eingeschränkte Verfügbarkeit”). Eine Haftung für Folgen eingeschränkter Verfügbarkeit besteht nicht.

7. Nichtigkeitsklausel

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr tritt an die Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung, die dem damit angestrebten Zweck am nächsten kommt.

8. Allgemeines

  • Der Gerichtsstand ist Flensburg.
  • Der Kunde stellt den Anbieter auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen frei, die gegen den Anbieter im Zusammenhang mit Handlungen erhoben werden, die vom Kunde herrühren.
  • Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.