Privatkunden

Allgemeine Geschätsbedingungen

Alexander Claas (nachfolgend “caderio”, “wir” oder “uns” genannt) bietet unter der Webadresse “www.caderio.com” eine Vielzahl an Onlinediensten (nachfolgende “Dienste” oder “Software” genannt) an. Ein Vertrag kommt zwischen caderio (Alexander Claas, Anna-Hansen-Straße 40, 24943 Flensburg, Deutschland) und dem Anwender der Software (nachfolgend “Kunde” genannt) zustande.

Sie sind Geschäftskunde? Hier finden Sie unsere AGB für Geschäftskunden.

1. Geltungsbereich

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Verbrauchern. Außerdem gelten sie für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden.
  • Eine Nutzung der von uns angebotenen Dienste ohne die Zustimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist unzulässig. Ebenfalls ist es nicht zulässig unsere Dienste zu Nutzen unter umgehung der hierfür vorgesehenen Zugangswege.
  • Der Kunde erwirbt keinerlei Urheberrechte an den von uns angebotenen Diensten und ist somit auch nicht berechtigt diese order deren Sourcecode zu dekompilieren oder anders nutzbar zu machen.

2. Unsere Dienste

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Nutzung und einem Kauf auch den Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstes unterliegen. Eine vollständige Liste mit allen von uns angebotenen Diensten finden Sie hier: Vollständige Liste aller Dienste

3. Registrierung

  • Für die Nutzung unserer Dienste ist oftmals eine Registrierung notwendig. In bestimmten Fällen, kann auf unsere Dienste auch ohne Registrierung zugegriffen werden. Die Registrierung ist kostenlos.
  • Der Kunde ist verpflichtet alle Daten, die im Registrierungsformular abgefragten werden, wahrheitsgemäß auszufüllen.
  • Die Registrierung ist für alle natürlichen Personen gestattet, die mindestens 18 Jahre alt sind.

4. Sperrung, Widerruf und Kündigung

  • Der Kunde kann den Nutzungsvertrag zu jedem Zeitpunkt zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Eine Kündigung muss schriftlich an Alexander Claas, Anna-Hansen-Straße 40, 24943 Flensburg, per E-Mail an support@caderio.com oder elektronisch über das Kundenportal erfolgen.
  • Das Kundenkonto kann, in den Konto-Einstellungen vom Kunden gelöscht werden.
  • Sollte eine Zahlungsverzögerung entstehen, so wird das Kundenkonto bis zum ausgleich dieser gesperrt oder eingeschränkt. Außerdem kann der Dienst, bei dem die Zahlungsverzögerung entstanden ist, beendet, pausiert oder gesperrt werden. Wir behalten uns das Recht vor, bei einer Zahlungsverzögerung den Nutzungsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

5. Gebühren und Rechnungsstellung

  • Die Registrierung ist kostenlos.
  • Für einige Funktionen in unseren Dienste wird ein Gebühr fällig.
  • Weitere kostenpflichtige Leistungen können individuell vereinbart werden.
  • Die Rechnung wird per E-Mail an den Kunden übermittelt. Außerdem kann der Kunde seine Rechnungen in unserer Software im Abschnitt “Abrechnung” seines Kundenkontos einsehen.
  • Der Kunde gerät nach 14 Tagen automatisch und ohne eine weitere Mahnung in Zahlungsverzug.
  • Für Dienste, dessen Anwendung sich an Privatkunden richtet, sind die genannten Preise Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer. Bei Diensten die sich in Ihrer Art und Weise an Geschäftskunden richten, sind die genannten Preise Nettopreise zuzüglich Umsatzsteuer. Beachten Sie dazu weitere Informationen, in unseren Diensten oder dessen Nutzungsbedingungen.

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Alexander Claas, Anna-Hansen-Str. 40, 24943 Flensburg, E-Mail: support@caderio.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Download Muster Widerrufsformular

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

7. Haftungsbeschränkung

Wir stellen unsere Software in der jeweils aktuellen Form bereit. Ein Anspruch auf Bereitstellung oder Beibehaltung bestimmter Funktione besteht nicht. Es wird keine Garantie hinsichtlich der Verfügbarkeit unserer Software gemacht. Sie kann zeitweise durch Wartungsarbeiten oder aus anderen Gründen im Ganzen oder in Teilen eingeschränkt sein (“eingeschränkte Verfügbarkeit”). Eine Haftung für Folgen eingeschränkter Verfügbarkeit besteht nicht.

8. Nichtigkeitsklausel

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr tritt an die Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung, die dem damit angestrebten Zweck am nächsten kommt.

9. Allgemeines

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.